MTB Freeride Monte Rosa- Mountainbike Grenzerfahrung zwischen Himmel und Erde

Wenn Träume wahr werden… in diesem Fall meiner. Zwei Jahre hab ich mich intensiv mit der Reise vom Lago Maggiore bis nach Aosta beschäftigt. Unser Abenteuer beginnen wir in Intra am Lago Maggiore. Bei einem gemütlichen Abendessen am Seeufer genießen wir das mediterrane Ambiente. Kaum fährt man am nächsten Morgen 25 Minuten ins Hinterland, ist so gar nichts mehr touristisch.

Lianen hängen schon auf der Zufahrtsstraße im Weg. Am Rande vom Nationalpark Val Grande (erster Wilderness-Park Europas) hat sich die Natur definitiv vor dem Menschen durchgesetzt. So viel ursprüngliche Natur gibt es in Europa eigentlich nirgendwo anders. Grün, Grün und noch mehr Grün, und das alles in riesigen Bergflanken, wo man denkt, man ist in den Anden oder im Himalaya. Etliche verlassene Weiler liegen am Wegesrand und doch sind die Wege hier eine Homage an das Mountainbike. Seit Jahrhunderten von Schmugglern, Hirten, Partisanen-Kämpfern und nicht zuletzt von Naturliebhabern angelegt, bilden sie ein Netz, das keine Wünsche offen lässt. Extrem eindrucksvoll! 2,5 Tage verbringen wir, größtenteils komplett alleine, im Gebirge zwischen dem Lago di Orta und Valsesia. Die Trails hier ähneln sicher eher den Runs im Friaul als denen in den Seealpen. Ein wachsames Auge und nonstop höchste Konzentration sind der Schlüssel für diese Traumabfahrten.

In Alagna nehmen wir die Gondel gen Himmel. Hier oben wächst sicher nix mehr. Mit Grödel an den Bikeschuhen tragen wir unser Bike über den Gletscher Richtung Rifugio Mantova. Mühsam auf 3.500 Meter bei der dünnen Luft, hoffen wir auf gutes Wetter. Dann erleben wir einen unvergesslichen Sonnenuntergang unterhalb vom Lyskamm. Die Abfahrt von der Mantova ist sicherlich das Zäheste, was man mit dem Bike machen kann & sollte. Ca. 200 Hm muss man zu Beginn runter tragen, ehe man die ersten Meter auf Gletscherschliffplatten abrocken kann. Bis zum Alta Luce geht es dann wieder tragend den Berg rauf. Mit ziemlicher Sicherheit ist das hier der beste Panoramaplatz für das komplette Monte-Rosa-Gletschermassiv, mit allem was dazu gehört. 1.600 Tiefenmeter höchst anspruchvoller Trail warten noch auf uns. Woah, was für ein unvergesslicher & tougher Vormittag. Je nach Zeit gestaltet sich der Nachmittag. Weiter geht die Reise.

Das nächste Highlight steht auf dem Programm: 3.335 Meter über Null und direkt vor dem Matterhorn. Klingt Fantastisch… ist es auch, aber der Weg dahin ist steinig und lang. 5 Stunden Fahrrad tragen. Die Belohnung ist mit Worten kaum zu beschreiben. Einer der aussichtsreichsten Gipfel der Alpen überhaupt und vielleicht der beste Trail, den es überhaupt in den Alpen gibt. Vom Gipfel komplett fahrbar, bis auf ein paar handverlesene Stellen. Oh mein Gott!! Unvergesslich!! 11 Stunden an der frischen Luft. Am Arsch, aber überglücklich! Fun-Rides nach Aosta. Spielen und Spaß haben. Was gibt es besseres, als nach so einer Woche in den Gassen von Aosta Eis essen und Aperol trinken! NIX!!

Fürs Wetter kann ich nix, aber jeder der Bock drauf hat, sollte jetzt schon mal die Daumen für gutes Wetter drücken. Wenn wir das haben, gibt´s mit ziemlicher Sicherheit keine nachhaltigere Bike-Woche in den Alpen, als diese!

Never Stop exploring.

Nach dem Feedback unserer Pilottour ist es auf jeden Fall die Tour in unserem Programm, die den höchsten Anspruch an die Teilnehmer hat. Egal ob Berg rauf tragen, knifflige, lange Trails fahren oder mental stark sein, da wirklich „KEIN Sturzgelände“ – jeder der sich für diese Tour interessiert sollte/muss die Woche als ganzheitliches Bergabenteuer sehen. Wer nur Trails scheppern will, ist hier nicht richtig.

Die Anmeldung erfolgt NUR per E-Mail: info@ridealpinetrails.com

Nur noch 2x freie Plätze!

Ca. 14.000 Tiefenmeter                        Ca. 6.000 Höhenmeter

Wir biken in Kleinstgruppen (max. 7 Teilnehmer), um Euch optimale Biketage zu schaffen. Uns begleitet ein permanentes Shuttle, das uns immer wieder aufsammelt, um die lästigen Flachetappen zu überbrücken, weiter hinaufbringt als andere Fahrzeuge, und Euer Gepäck transportiert.

  •  8 Reisetage
  •  6 Tage Guiding durch Eric & Felix
  •  2x Übernachtungen mit leckerer lokaler Halbpension auf einer Hütte/
  •  5 xÜbernachtung mit lecker lokalem Frühstück im **/***Gite/ Hotel (Doppelzimmer)
  •  Kleinstgruppen (max. 7 Personen)
  •  Alle Liftkosten Inklusive / 1x externer Shuttle inklusive
  •  Rücktransfer zum Ausgangspunkt
  •  Edel gravierter USB Stick mit den Bildern der Tour
  •  Triple 2 TUUR Shirt im Freeride-Style – optional gegen Aufpreis

Eine genaue Packliste bekommt Ihr von uns mit der Buchungsbestätigung zugesendet

Da dieser Spot nur mit einigem Aufwand zu erreichen ist, bitte ich Euch Fahrgemeinschaften zu bilden, wenn es möglich ist. Zu diesem Zweck schicke ich an alle Teilnehmer eine Rundmail mit den Email- Adressen der anderen. Wer das nicht möchte, bitte bei der Buchung angeben.

Teilnehmerzahl

  • Mindestteilnehmerzahl 5. Personen. Bei geringerer Teilnehmerzahl Reisepreis nach Absprache

Die Höhenmeterzahlen sind auf den ersten Blick noch im Rahmen. Dennoch sind es sehr lange und anstrengende Tage. Wir bewegen uns oft zwischen 2.000-3.500 Meter über Null. Die meisten Anstiege sind Trageanstiege: hier wird auf Dauer die Luft dünn bei den langen Anstiegen. Ihr braucht nonstop höchste Konzentration bei den Abfahrten! Das zehrt an den physischen und mentalen Kräften. Bereitet Euch bitte dementsprechend darauf vor.

Technik

Kondition

Wir haben Tagesetappen von bis zu 1.500 Höhenmetern und bis zu 3.000 Tiefenmetern pro Tag. Es gibt Teilstücke von bis zu 1.300 Hm, auf denen Ihr Euer Bike schieben oder tragen müsst.

Es besteht absolute Helmpflicht auf der gesamten Tour. Protektoren sind dringend von uns empfohlen. Ihr solltet auf jeden Fall ein Fully mit 150mm Federweg und Scheibenbremsen mitbringen.

Eine genaue Packliste bekommt Ihr von uns mit der Buchungsbestätigung zugesendet

Noch eines:
Diese Route stellt ganz besondere Ansprüche an die Fahrtechnik der Teilnehmer! Du musst nicht nur Erfahrung auf extrem anspruchsvollen Trails, sondern auch auf verschiedensten Untergründen mitbringen; das setzen wir voraus! Wenige Stellen der Tour sind ausgesetzt und werden natürlich vom Guide frühzeitig angekündigt. Von einer sicheren Bikebeherrschung und Topmaterial gehen wir aus.

Tag 1:Rivera, Ticino Schweiz

Nach individueller Anreise treffen wir uns um 16:30 Uhr an unserem Treffpunkt in Rivera. Vor Ort checken wir die Bikes und verladen unser Gepäck & die Bikes. Danach haben wir ca. ein Shuttle von 1,5 Std. in unser Hotel nach Intra.

Tag 2-7:

Zu dieser Tour werden wir keine detaillierten Informationen zur Route bekannt geben. Die Tour wird im Moment von keinem anderen Anbieter so gefahren. Diese Route so zu guiden ist nur Möglich wenn man die Sachen vor Ort erkundet hat. Es war super viel Arbeit dieses Camp auszuarbeiten. Hier sollte Eure Leidenschaft für Bergradeln die Natur und ein gewisser Pioniergeist der Motor sein. Vertraut uns!

Die Eindrücke, die ihr landschaftlich und trailtechnisch erleben werdet, sind definitiv einzigartig. Neuland betreten in einer Gegend wo man dachte das Mountainbiken gar nicht möglich ist. So Geil!

  1. Tm 14000 / ca. Hm 6000

Tag 8:

Nach einem gemütlichen Frühstück shutteln wir zurück zum Ausgangsort. Gebührende Verabschiedung. Danach erfolgt die individuelle Abreise.

Änderungen im Programm sind vorbehalten. Durch permanentes Erkunden ergeben sich immer neue Möglichkeiten die Tage auf die Gruppe optimal zuzuschneiden.

MTB Freeride Monte Rosa

Start
21. August 2021
16:30
Ende
28. August 2021
12:30
1,950 €